SuchTipps 10 Grundsätze

SuchTipps 10 Grundsätze

1. Viele Worte

Wörter gibt es viele. Ein einzelnes Wort in einer Suchmaschine bringt kaum brauchbare Ergebnisse, weil zu viele Seiten es verwenden. Es gibt Ausnahmen, z.B. wenn es sich um Wörter handelt, die kaum jemand kennt (z.B. Gepardenforelle) oder auch bei seltenen Eigennamen (z.B. Urpsel). Die meisten Suchenden verwenden nur zwei Wörter (Statistik siehe unter: http://www.onestat.com/html/aboutus_pressbox32.html). Wir empfehlen Ihnen immer gleich mit mindestens vier oder fünf Wörtern in die Suche einzusteigen. Fangen Sie lieber mit zu vielen Wörtern an, als mit zu wenigen. Verringern Sie die Wortzahl ggf. solange, bis Sie eine geeignete Trefferquote erreicht haben. Testen Sie auch verschiedene Wortkombinationen.

2. das Ergebnis erraten

Die Kunst der Internet-Recherche besteht darin, möglichst viele Teile des Ergebnisses zu erraten. Das klingt etwas merkwürdig, aber Suchmaschinen verstehen die Seiten, die sie indexieren, inhaltlich nicht. Versuchen Sie sich deshalb die Wörter vorzustellen, welche sich auf der Webseite befinden müssten, die Ihre Fragestellung beantwortet. Mehr…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s